Danzig, Ermland und zauberhaftes Masuren

  • Program
  • Das Angebot umfasst
  • Fotogalerie
  • Kontakt

Warszawa/ Warschau (1 Nacht)

1.Tag:   Die Hauptstadt Polens begrüßt Sie mit romantischen Altstadtgassen, dem alten Marktplatz, Stadtmauer, Barbakane, Sigismundsäule und mit dem Königsschloss. Dass alle die Sehenswürdigkeiten wiederaugebaut wurden ist für die Besucher erstaunlich. Warschau ist wie ein Phönix aus der Asche nach dem II. Weltkrieg entstanden und die Altstadt, zusammen mit dem Königsschloss, wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Das Geburtshaus der ersten berühmten Person, die Sie auf der Reise kennenlernen, befindet sich am Markt. Hier wurde Maria Skłodowska-Curie, die Physikerin und Chemikerin und Mehrfach-Nobelpreisträgerin geboren. Nach der Besichtigung der Altstadt unternehmen Sie ein Spaziergang auf der repräsentativsten Straße Warschaus, dem Königsweg, die vorbei an historischen Kirchen, noblen Adelspalästen aus dem 17. und 18. Jh., Warschauer Universität, edlen Boutiquen, und kleinen Kunstgalerien bis zu der Heilig-Kreuz-Kirche, in der das Herz des Weltberühmten Komponisten Fryderyk Chopin bestattet wurde. In einem historischen Café, in ganz besonderer Atmosphäre eines alten Firmengeschäftes Wedel erholen Sie bei einer Tasse Schokolade. Die schönste Teil des Königsweges Straße, Aleje Ujazdowskie führt neben den herrschaftlichen Palästen weiter neben dem Botanischen Garten zum Königlichen Bäderpark und Schloss Łazienki, einem der größten und der schönsten Gartenanlagen (von außen)  und der Belvedere Palast (von außen). Am Chopindenkmal in Łazienki Park finden im Sommer Chopin-Konzerte statt.

Warschau - Niepokalanów
Żelazowa Wola - Toruń/ Thorn

(1 Nacht), 260 km

2.Tag:   An dem Tag lernen Sie bedeutende polnische Persönlichkeiten kennen. Das Museum in Niepokalanów stellt den außergewöhnlichen Mut des Hl. Maximilian Kolbe dar. Anschließend besichtigen Gutshof in Żelazowa Wola, in dem der weltberühmte Komponist  Fryderyk Chopin geboren wurde. Weiterfahrt führt nach Thorn – Geburtsstadt des Astronomen Nikolaus Kopernikus: Besichtigung seines Geburtshaus, der Altstadt mit vielen Gebäuden im Stil Backsteingotik, malerischen Gassen, gotischer Jakobskirche, imposanten Rathaus. Im 14. Jh. trat Thorn dem Hansebund bei und gehörte  wie Elbing und Danzig zu den Hansestädten.

Toruń/ Thorn ν Gdańsk/ Danzig
(2 Nächte), 170 km

3.Tag:   Danzig, im 9.Jh. als slawische Fischersiedlung gegründet, war im Mittelalter dank des Handels mit Salz und Bernstein die reichste Stadt der Welt. Hafenstadt Danzig spielte eine wichtige Rolle in dem Bund der Hanse. Heutzutage ist Danzig die Stadt de Freiheit und Stadt der Solidarność genannt. In Danzig besichtigen Sie die hervorragende Altstadt – Langer Markt mit Artushof und Neptunbrunnen, Krantor an der Moltau, Frauengasse und Marienkirche, eine der größten Backsteinkirchen der Welt und eines der größten Gotteshäuser Europas mit der Nutzfläche 5000 m². Im Innenraum der Kirche finden bis zu 25.000 Menschen Platz. Die große Glocke  wiegt 7850 kg, die kleine 2600 kg. Anschließend Besuch der Kathedrale in Oliwa  wo sich die schönste Rokoko-Orgel Polens befindet - kurze Orgelvorführung. Der Klang der Orgel ist ein unvergessliches Erlebnis.

Danzig - Sopot/ Zoppot
Gdynia und Kaschubische Schweiz

4.Tag:   An dem Tag werden Sie eine Möglichkeit haben die herrliche Ostseeluft mit viel Jod einzuatmen. Im Ostseekurort Zoppot unternehmen Sie einen tollen Spaziergang an der 511 m langen Seebrücke. Dann besuchen Sie Gdynia, eine moderne Hafenstadt in Polen an der Danziger Bucht mit schönen Promenaden und dem Yachthafen. Am Nachmittag begrüß Sie mit seinen malerischen Schluchten und Seen die Kaschubische Schweiz. 

Danzig - Malbork/ Marienburg
Elbląg/ Elbing - Mrągowo/ Sensburg

(2 Nächte) 220 km

5.Tag:   Vormittags Fahrt nach Marienburg - Besichtigung der größten mittelalterlichen Wehrbauten in Europa, der ehemaligen Residenz des Hochmeisters des Deutschen Orden. Das Backsteinschloss wurde auf der UNESCO Liste des Weltkulturerbes eingetragen. Anschließend Fahrt nach Elbing, Spaziergang durch die Altstadt, Besuch der Kathedrale. In Allenstein besichtigen Sie das gotische Schoß, in dem Kopernikus wohnte und Kathedrale.

Masuren

6.Tag:   Ganztägige Rundfahrt durch das zauberhafte Masuren – das Land der über 3000 Seen ist unvergesslich. Im Programm: das Kloster in Święta Lipka/ Heilige Linde, die Wallfahrtskirche im italienischen Barockstil mit berühmter Orgel, kurze Orgelprobe und die Schifffahrt. Während der Schifffahrt auf einem der Masurischen Seen haben Sie die Zeit das Naturwunder der Masuren vom Wasser aus zu erleben.

Mrągowo/ Sensburg - Warszawa/ Warschau
(1 Nacht), 215 km

7.Tag:   Nach der Rückkehr nach Warschau erwartet Sie eine richtige Überraschung - die Perle des europäischen Barocks - das Schloss Wilanów. Es wurde im Auftrag von König Jan III. Sobieski im 17. Jh. als Sommerresidenz erbaut. Das Schloss mit seinem schönen Barockgarten wird als polnisches Versailles bezeichnet. Nach der schönen Besichtigung Zeit zur freien Verfügung.

Warszawa/ Warschau

8.Tag:   Nach dem Frühstück unternehmen Sie die Heimreise.

Sie lernen während der Reise Warschau von der interessantesten Seite kennen. Die sich entlang der Danziger Bucht erstreckende Dreistadt, wie auch Ermland und die Masurische Seenplatte bieten sowohl viele im Mittelalter gegründete Städte, als auch wunderschöne Natur an. Diese Reise wird für Sie sicherlich schön und  interessant.

8-tägige Reise:

  • Warschau
  • Thorn
  • Danzig
  • Sensburg
  • Warschau


Nettopreis ab € 439,-    
EZ-Zuschlag  ab € 169,-

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück in ***- und ****-Hotels
  • 7 Abendessen davon 2 in Restaurants, durchgehende deutschspr. Reiseleitung, Schokoladeverkostung, Eintrittsgelder zu allen im Programm genannten Museen, MwSt. und alle Taxen, Freiplatz ab 20 zahlenden Teilnehmern

Kontakt

Dieses Feld ist vorgeschrieben.
Dieses Feld ist vorgeschrieben.
Dieses Feld ist vorgeschrieben.
Dieses Feld ist vorgeschrieben.

Routenkarte Routenkarte

Wetter prüfen Wetter prüfen